Orte

Roter Saal im Schloss

Roter Saal im Schloss

An zentralem Ort sind seit 2007 das städtische Kulturdezernat mit Stadtbibliothek, Stadtarchiv, Kulturinstitut sowie die Abteilung Literatur und Musik unter einem Dach im wiedererrichteten Residenzschloss Braunschweig versammelt. Der Rote Saal im 3. Stock des Nordflügels ist das Veranstaltungszentrum des städtischen Fachbereichs Kultur und steht für ein breites Kulturangebot aus den Sparten Musik, Theater, Literatur und Film. Das Braunschweiger Residenzschloss wurde von 1831 bis 1841 nach Plänen von Carl Theodor Ottmer errichtet, im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt und schließlich 1960 vollständig abgetragen. Im Jahr 2006, 46 Jahre nach dem Abriss, wurde die Hauptfassade samt Schlossvolumen mit mehr als 600 Originalteilen anhand alter Pläne und historischer Fotos in ursprünglicher Größe und am historischen Platz weitgehend originalgetreu wiedererrichtet. Entfernung zum Staatstheater: 500 m

zurück zur Übersicht